B

beize
im anschluß an die entkälkung erfolgt die beize – außer bei unterleder – im gleichen bad. durch die einwirkung der beizmittel wird die weichheit, narbenelastizität und farbgleichmäßigkeit des leders verbessert. zusätzlich wird das fasergefüge der haut für die folgende gerbung aufnahmefähig gemacht.
bodenleder
als bodenleder bezeichnet man alle lederarten die dem schuhaufbau und der besohlung dienen(croupon) und alle leder die in den schuh als versteifungsmaterialien eingearbeitet werden(hals). sind meist vegetabil gegerbt,von daher sehr widerstandsfähig und abriebsfest.ich verwende nur rendenbachleder.
boxcalf

boxcalf (engl. calf = kalb) bis 2 monate altes milchkalb, das keine feste nahrung bekommen hat.somit ist es sehr feinporig,dünn und fest,welches extrem schönes glanz aufweist.kann chrom und vegetabil gegerbt sein.ich bevorzuge vegetabiles.

 

brandsohle
die brandsohle ist das kernstück des schuhs.es ist das lederteil an dem alle anderen teile des schuhs befestigt sind. ihr name kommt daher,weil den leuten früher wirklich die füße brannten,wenn sie die schuhe trugen. der grund war, dass die gerbstoffe noch nicht ausgewaschen waren und mit dem fußschweiß in kontakt kamen, somit fingen die füße an zu brennen.  die brandsohle wird aus dem hals der kuh gefertigt.dabei wird je nach nach machart auf unterschiedliche dicken der brandsohlen zurückgegriffen.