O

oberflächenbehandlung
durch die oberflächenbehandlung der narbenseite kann leder bestimmte effekte erhalten. es kann glänzend oder matt werden. auch die widerstandsfähigkeit der oberfläche kann wesentlich verbessert werden. die behandlung erfolgt heute hauptsächlich mit umweltfreundlichen, wasserverdünnbaren bindemitteln, pigmenten und additiven. der auftrag erfolgt in mehreren schichten durch spritzen, gießen oder über walzenauftragsmaschinen. die schichten werden durch bügeln, polieren oder glanzstoßen geglättet und fest auf dem leder verankert. durch krispeln, prägen, perforieren oder chagrinieren kann dem leder eine künstliche oberflächenstruktur verliehen werden. auch lackleder, bei dem ein öllack, ein kaltlack oder ein folienlack auf die lederoberfläche aufgetragen wird, gehört mit zu den veredelungen der lederoberfläche. wird die fleischseite geschliffen und als sichtbare oberfläche verwendet, erhält man ein rauhleder. bei nubukleder wird die narbenseite mit feinem schleifpapier angeschliffen.